Einer unserer besten Hengste:

Fine Artist

 

Trakehner, *2016, 153 cm Stm.

1. Reserve-Siegerhengst der Pony-Frühjahrskörung München-Riem 2020

 

Millennium E.H. Easy Game Gribaldi
Evita VII
Merle Ravel
Mazurka Magica
Feine Dame Cristobal Buddenbrock
Lions Catch xx
Fenetzia Artistic Rock
Fee XXIV

 

Zugelassen für: Deutsches Reitpony, Deutsches Kleinpferd

WFFS - Test: Negativ (Kein Träger)

CA - Test: Ergebnis liegt noch nicht vor

 

Decktaxe / FS: Besamungstaxe 200,00 Euro + Trächtigkeitstaxe 250,00 €

Bundesweiter Frischsamenversand ab 13. April 2020.

 

Vater Millennium war selbst zweiter Reservesieger der Trakehner Hauptkörung 2010 in Neumünster. Im Rahmen der Oldenburger Hengsttage 2012 wurde Millennium die Ic-Hauptprämie zugeteil. Auch sportlich hatte Millennium ein erstklassiges „Coming-Out“: 2012 war er mehrfach siegreich in Reitpferdeprüfungen und Vize-Champion beim Trakehner Bundesturnier in Hannover. Inzwischen ist Millennium unter Simone Pearce mehrfach siegreich in der schweren Klasse.

 

Mutter Feine Dame ist eine Tochter des Cristobal. Cristobal wurde als einziger Halbblüter anlässlich der Körung in Neumünster 2008 vom Trakehner Verband gekört. Er überzeugte vor allem mit seiner überragenden Galoppade, die zu den besten des Jahrgangs zählt. Im Freilaufen entfaltet Cristobal eine erstklassige Selbsthaltung mit viel Raumgriff und Bergauftendenz. Cristobal ist ein sehr freundlicher Hengst, der vor allem am Sprung absolut überzeugt.

 

In dritter Generation folgt der Trakehner Hengst Artistic-Rock, gezogen von Willi Holz und abstammend von Rockefeller aus Akazie VI (von Seeadler x Italiener x Pergamos). Der Hengst wurde 1994 bei der Trakehner Hengstkörung in Neumünster gekört und absolvierte 1995 seine 100-Tage-Hengstleistungsprüfung in Warendorf.
Artistic-Rock war hauptsächlich in den Niederlanden aktiv, in Deutschland hat er nur 16 eingetragene Zuchtstuten, davon sind sieben Staatsprämien. Daughter Heavenly ist die Mutter des verstorbenen Trakehner Häwelmann, der einen gekörten ollbruder namens Hopkins hat.

 

Fine Artist wurde als Fohlen von Frau Dr. Lenzke erworben und überzeugt durch seinen Charakter, seine Schönheit und Intelligenz.

Er ist ausgestattet mit drei guten bis sehr guten Grundgangarten, aber auch am Sprung läßt er keine Wünsche offen. Auch unter dem Reiter brilliert der Schönling mit Aufmerksamkeit, Rittigkeit und weiß sich zu präsentieren.

 

Auf Grund seiner Größe und seiner Qualität haben wir Ihn zur Frühjahrs-Körung bei dem bayerischen Pony- und Kleinpferdeverband am 22. Februar 2020 in München-Riem vorgestellt, hier wurd er gekört und prämiert. Anschließend als 1. Reserve-Siegerhengst heraus gestellt.

 

Wir denken das Fine Artist eine hochinteressante Blutalternative in der Pony- und Kleinpferdezucht darstellen wird.

 

Update zur HLP für Pony- und Kleinpferdehengste:

Sonderbeschluss zur Eintragung von Hengsten ins Hengstbuch I

Bei den Pony-, Kleinpferde- und Sonstigen Rassen wird es aufgrund der derzeitigen Corona-Krise eine Fristverlängerung für das Absolvieren der Hengstleistungsprüfungen geben. Für alle Hengste, die in diesem Jahr ihre Leistungsprüfung ableisten müssen, wird die Frist für einen Verbleib im Hengstbuch I bis Jahresende 2021 verlängert.
Quelle: FN

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © All Rights Reserved 2020 - Hansenhof / Pferdebesamungsstation Vornholt